Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Euroguide  

6.12.2016 06:45      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Mehr Kredit wegen geringen Zinsen
Weltspartag 2016 ist am 28.10.2016
Google wird wertvollste FirmaWegweiser...
mehr...








style.at Pictorial Magazin


Aktuelle Highlights

Medienmanipulation


 
Journal.at Euroguide Geld
Börse  26.03.2013 (Archiv)

Homo-Ehe versus Aktionäre

Auf der kürzlich abgehaltenen Aktionärsversammlung hat Starbucks-CEO Howard Schultz die Homo-Ehe ungewöhnlich scharf verteidigt. Stein des Anstoßes war eine Wortmeldung des Aktionärs Tom Strobhar.

'In dem ersten Quartal seit der Verkündung des Boykotts sind unsere Verkaufszahlen und Einnahmen - um es höflich auszudrücken - ein bisschen enttäuschend', so Strohbar. Dieser bezieht sich auf den von der einflussreichen National Organization of Marriage ausgerufenen Boykott gegen den Kaffeekonzern und seine liberalen Ansichten. Starbucks gilt in den USA als engagierter Befürworter der Homo-Ehe.

Die Antwort von Schultz folgte prompt: 'Bei allem Respekt, wenn Sie glauben, mehr als eine 38-prozentige Aktienrendite zu bekommen,... es ist ein freies Land. Sie können Ihre Anteile an Starbucks abstoßen und andere Aktien kaufen. Vielen Dank!', so der CEO. Der Applaus der Anwesenden war im sicher. Schultz hat mit dieser indirekten Aufforderung ungewohnt deutlich die Stellung des Konzerns unterstrichen.

Die rechtliche Stellung von gleichgeschlechtlichen Ehen in den USA beschäftigt nicht nur die Politik. Auch immer mehr Unternehmen nehmen sich dieses Themas an und positionieren sich in dieser äußerst umstrittenen Frage. Erst kürzlich haben über 200 Untenehmen eine Initiative für die Gleichstellung Homosexueller unterzeichnet.

Auch für andere Weltkonzerne wie beispielsweise Boeing, Disney, IBM, Levi's und viele mehr spielt 'Diversity' eine große Rolle. Ob beim enttäuschten Aktionär Strohbar rein wirtschaftliche Motive Anlass für die angebrachte Kritik waren, darf bezweifelt werden. Strohbar ist Gründer des Corporate Morality Action Center, das sich gegen Abtreibung sowie gegen die Home-Ehe ausspricht, und Vorsitzender von Life Decisions International.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Aktien #Gleichstellung #Starbucks #USA #Diversity


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Sexuelle Neigung und Lebenserwartung
Seit 1990 hat sich die Sterberate bei Männern in gleichgeschlechtlichen Ehen deutlich zurückgebildet. Sie...

Homosexuelle gegen Facebook
Nachdem die Facebook-Seite 'Bareback' 20.000 Likes bekommen hat, wurde sie von der Plattform wieder gelös...

Heimliche Interessen in Google
Die Autovervollständigungs-Funktion, die inzwischen bei fast allen Suchmaschinen zur Standardausstattung ...

Ein Xing für Homosexuelle
Dot429 ist eine schnell wachsende Social-Media-Plattform für die homosexuelle Gemeinschaft zur Pflege be...

Alfons Haider tanzt schwul
Alleine die Ankündigung, die Tanzshow im Fernsehen für einen Auftritt für Gleichberechtigung homosexuelle...

Regenbogenparade 2009
Eine Feier, bei der Toleranz und Stolz im Mittelpunkt steht und eine Demonstration für Gleichstellung und...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Börse | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Postfaktum



Medienmanipulation



Kostenlose Vignette



Spielespass



Wildstyle 2016



Weihnachtstraum



Spikes


ComicCon Vienna

Aktuell aus den Magazinen:
 GnR: Konzert in Wien 2017 kommen Axl Rose, Slash und Co. nach Österreich
 Gratis Vignette 2017 Auch heuer wieder: Aktionen rund um die Autobahnvignette
 Illegale Spams für Hofer Wahlwerbung mit Daten der Wahlbehörde
 Comics und Spiele ComicCon, Videocon und Spielespass in Wien
 Magazine auf Instagram Auto.At, style.at und grlz.eu sind ab jetzt aktiv!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net