Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Euroguide  

24.4.2018 10:58      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Kryptowährung für Erwachsene
Unilever geht aus London weg
Cent-Münzen abschaffen?
Große Insolvenzen 2018
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Kontakt mit Datenschutz


 
Journal.at Euroguide Geld
Wirtschaft  12.08.2013 (Archiv)

dayli ist Geschichte

Das Schlecker-Nachfolgeunternehmen konnte bis heute keinen Investor finden und wurde demnach heute offiziell zum Pleitefall. Seit 20 Jahren gab es im Handel keinen größeren Insolvenzfall, wenn man nach Mitarbeitern rechnet.

Insgesamt 3.468 Mitarbeiter fallen der Insolvenz zum Opfer. Für die Pläne, die Schlecker-Filialen weiterzuführen, fehlt es an Investorgeld und Rahmenbedingungen - das von Gewerkschaften und dann der Politik abgeschossene Sonntags-Konzept ist ein Beispiel dafür.

Hinsichtlich Glaubwürdigkeit haben Rudolf Haberleitner und sein Nachfolger Martin Zieger ebenfalls nicht so agiert, dass Investoren die Pläne mitgetragen hätten. Die Novomatic-Gruppe, die zur Hälfte bei dayli eingestiegen war und die Notbremse gezogen hat, dürfte rund 25 Mio. Euro bei dem Investment verloren haben. Auch die Hersteller sitzen auf Rechnungen in ähnlichen Millionen-Größen, die nun kaum mehr bezahlt werden können.

Die Filialen und das Lager in Österreich werden geschlossen, die Zentrale spätestens nach der Abwicklung. Wie es mit den ausländischen Filialen weiter geht, steht noch nicht fest - sie bleiben vorerst unangetastet. Möglich wäre nun auch ein Kauf aus der Konkursmasse heraus: Allerdings scheint diese Möglichkeit eher unwahrscheinlich, nachdem die Verhandlungen mit dem Masseverwalter bisher keine Ergebnisse gebracht haben.

Schlecht scheint es um die Mitarbeiter zu stehen, die ihren Job verloren haben. Die zumeist in Teilzeit beschäftigten vorwiegend weiblichen Mitarbeiter werden an den 'schlechten' Standorten kaum passenden Ersatz in kurzer Zeit finden. Für die offenen Gehälter springt immerhin zuerst die staatliche Sicherung ein, sie verlieren also weniger als Investoren und Lieferanten.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Insolvenz #daily #Schlecker #Österreich #Pleite #Handel


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Novomatic kauft sich bei Lotterien ein
Die niederösterreichische Glückspielfirma Novomatic hat gerade einen Rückschlag bei der Vergabe der Casin...

Zeit der Gewerkschaften ist vorbei?
Rundumschlag für erfolgreichere Arbeitsmärkte mit Zukunft: Wie wäre eine Welt ohne Gewerkschaften und Pen...

Dayli redimensioniert
Die Handelskette Dayli, die aus dem Schlecker-Zusammenbruch entstanden ist, hat mit schwerem Fahrwasser z...

daily wird dayli
Schlecker Österreich wurde von Tap 09 gekauft und sollte dann daily heißen. Mit der Marke gibt es aber ei...

Konkurse und Insolvenzen in Österreich
Wenn ein Ausgleich droht und ein Unternehmen den Konkurs eröffnet, dann kann das Wissen rund um Insolvenz...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Wirtschaft | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net