Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Euroguide  

1.7.2016 02:45      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Änderungen zur Registrierkasse kommen
Google wird wertvollste FirmaWegweiser...
mehr...








Content Marketing eBook


Aktuelle Highlights

Börse & Seminare


 
Journal.at Euroguide Geld
Währungen  06.11.2013 (Archiv)

Bitcoin: Währung unter Druck

Die virtuelle Währung Bitcoin hat einen grundlegenden Fehler, der es Angreifern letztlich sogar ermöglichen könnte, effektiv die Kontrolle über die dezentrale Währung zu erlangen.

Das geht aus einer Arbeit von Informatikern der Cornell University hervor. Demnach könnte sich selbst eine kleine Gruppe von Betrügern unfaire Vorteile beim Erzeugen neuer Bitcoins sichern, eine ausreichend große Gruppe das System sogar unter seine Kontrolle bringen. Eine einfache Änderung würde den Forschern zufolge aber ausreichen, dass Bitcoin sicher ist, solange drei Viertel der Nutzer ehrlich bleiben.

Die Peer-to-Peer-Währung Bitcoin erfreut sich wachsender Beliebtheit. Das Marktvolumen liegt laut CNN derzeit bei etwa 2,6 Mrd. Dollar, aktuell prüft sogar eBay eine Zulassung als Zahlungsmittel. Dass es überhaupt so weit kommen konnte, liegt auch daran, dass Bitcoin als sicher vor Manipulationen durch betrügerische Gruppen gilt - doch genau das stimmt den Informatikern Ittay Eyal und Emin Gün Sirer zufolge nicht. Das Problem ergibt sich ihrer Arbeit 'Majority is not Enough: Bitcoin Mining is Vulnerable' zufolge daraus, wie die virtuelle Währung im sogenannten Bitcoin Mining gewonnen wird. Im Prinzip gewinnen dabei Nutzer bzw. ihre Computer Bitcoins durch Lösen kryptografischer Puzzles in sogenannten Blöcken, die eigentlich eine faire Verteilung nach eingesetzter Rechenleistung garantieren sollen. Doch wie die Informatiker gezeigt haben, könnte eine betrügerische Gruppe sich einen Vorteil sichern, indem sie gefundene Blöcke erst einmal geheim hält. Dadurch schürft der Rest der Bitcoin-Welt quasi am falschen Ort weiter, die Gruppe hat etwas bessere Chancen, das Rennen um den nächsten Block zu gewinnen. Zudem nützt es den Betrüger unter bestimmten Bedingungen, geheime Blöcke praktisch als Irreführung zu veröffentlichen.

Wie stark sich der von Eyal und Sirer als 'Selfish-Mine' bezeichnete Ansatz bezahlt macht, hängt von der Größe der betrügerischen Gruppe ab. Schon ein kleiner Mining-Pool könne sich demnach einen Vorteil bei der Bitcoin-Gewinnung sichern, der aber mit der Größe der Gruppe wächst - was letztlich andere profitorientierte Nutzer motivieren könnte, sich dem betrügerischen Pool anzuschließen. So die Gruppe irgendwann die Mehrheit der Bitcoin-Miner stellt, hätte sie letztlich die Kontrolle über die Währung erlangt.

Den Cornell-Informatikern zufolge würde schon eine einfache Änderung des Bitcoin-Protokolls ausreichen, um die Währung stabiler gegen Manipulationsversuche zu machen. Im Prinzip geht es dabei darum, wie Bitcoin-Miner reagieren, wenn sie von konkurrierenden Blöcken erfahren - also auch darauf, wenn Betrüger im richtigen Moment geheime Blöcke veröffentlichen. Eine betrügerische Gruppe müsste dann schon mehr als ein Viertel aller Miner stellen, um Bitcoin erfolgreich manipulieren zu können, so die Forscher.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#eCommerce #Währung #Internet #Betrug


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Bitcoin haben Zukunft
Analysten nehmen sich nun auch vermehrt der virtuellen Währung an. Die virtuelle Währung Bitcoin hat zwar...

Paypal könnte Bitcoin wechseln
Die Information, dass Paypal künftig auch virtuelle Währungen akzeptieren könnte, hat bei Bitcoin die Kur...

Bitcoins vom Uni-Rechner
Die National Science Foundation (NSF) hat einen schwerwiegenden Fall von illegalem Bitcoin-Mining an zwei...

Investoren wollen BitCoins immer noch
Bitcoin ist auch nach der Pleite von MtGox, der größten Börse für die virtuelle Währung, nicht tot: Der K...

Viren und Bitcoins
Mit Bitcoin-Trojanern werden weltweit zigtausende Computer zum Geldschürfen gezwungen. Eine Studie der Un...

Alibaba stoppt Bitcoin
Das chinesische Online-Auktionsportal Alibaba (das 'chinesische eBay') zieht in Sachen Bitcoin die Notbre...

Regulierung der Bitcoins
China entzieht der größten Bitcoin-Börse (BTC Shanghai) das Geschäft und gibt vor, Geldwäsche über die vi...

Paid Content: Paywall mit Bitcoin
Eine neue Paywall möchte einfache Bezahlsysteme für User und Medien gleichzeitig bieten und soll per Bitc...

Spione im Handy
Ericsson, Google, Nokia und Samsung geben übereinstimmend an, dass bei ausgeschalteten Handys Funkschnitt...

Schwanger mit virtueller Währung
Die Welt hat ihr erstes Baby, dessen Geburt mithilfe der digitalen Währung Bitcoin (BTC) finanziert worde...

Skype-Virus sammelt Bitcoins
Die Kaspersky Labs haben einen neuen Schädling beobachtet, der infizierte PCs nutzt, um damit die virtuel...

Diebe stehlen eine viertel Million digital
Die Online-Wechselstube BitFloor, bei der User reale Währungen gegen die digitale Währung Bitcoins (BTC) ...

Drogen im Online-Versand
Das Internet krempelt seit Jahren die Vertriebswege im Handel um. Auch illegale Waren sind inzwischen fre...

Guide: Sicherheit im Internet
Computer werden durch Viren, Malware, Spams und Betrüger angegriffen und Sie können der Geschädigte sein....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Währungen | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Internet-Festplatten



Börse & Seminare



Audi A5 2016



Vorbilder



Sommerreifen & Check



Biografie Angeeckt



Alfa Romeo Giulia


Clubman All4

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierkassen neu Anpassungen und Aprilscherz
 Laute Identitäre Störung Unmut über mitternächtliche Demonstration
 Cabrio-Treffen Kleinhauksdorf Videos und mehr vom heißen Sportwagentreffen
 Bundespräsidentenwahl 2016: Amtliches Endergebnis Alexander Van der Bellen gewinnt gegen Norbert Hofer
 WhatsApp für Windows Endlich auch eine Desktop-Version von WhatsApp

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net