Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Euroguide  

29.4.2017 11:22      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Brexit-Fans sind die Verlierer
Banken-Rating: Kleine sind vorne
mehr...








grlz Heft #10


Aktuelle Highlights

Neu an der Wiener Börse


 
Journal.at Euroguide Geld
Europa  19.09.2014 (Archiv)

Europa braucht die Regionen

Schottland war eine große Chance für die EU. Kein Risiko, wie man mancherorts proklamiert hat. Und das gleich aus mehrerlei Hinsicht.

Was wäre passiert, wenn Schottland sich von England brüderlich emanzipiert hätte? Es wäre neben unseren Nachbarn im Norden ein Vorzeigeprojekt geworden, wie man eine solche Autonomie freundschaftlich und friedlich durchführen könnte. Es wäre aber nicht nur für England, das ja nicht nur in Schottland eine solche 'Baustelle' hat, eine Chance zur Aufarbeitung geworden (Anmerkung: Mit dem Commonwealth hat man dort sogar eine erfolgreiche Anleitung zur Lösung in der Schublade). Auch die EU hätte ein Signal aufnehmen können, das ihre Zukunft verbessert.

Was wäre nämlich, wenn Schottland Unabhängigkeit von England mit mehr Europa kompensiert hätte? Logische Währung wäre nämlich der Euro, denn der Pfund-Einsatz würde weitere Abhängigkeit und Ausnutzung nur fördern. Und auch die weitere Integration in Europa ist durch England mehr behindert als gefördert worden - die Schotten hätten sich anders entscheiden können. Sie hätten an Gewicht in der Welt gewonnen, nicht verloren.

Und sie könnten Vorbildwirkung für viele Regionen haben. Wenn neben Tschechen und Slowaken auch Engländer und Schotten zeigen, wie man freundlich eigenständig sein kann, dann könnten das nämlich auch in Spanien, Belgien, Italien und anderswo Menschen machen. Und man könnte drauf kommen, dass diese staatlichen Gebilde zwischen den Regionen und Europa mehr hindern als fördern. Europa könnte sich endlich entfalten, vertiefen und wirklichen merkbaren Nutzen stiften. Ohne Druck auf den hindernden Mittelbau wird das nicht geschehen - womit wir wieder auf England schauen, das hier ja unrühmliche Bekanntheit als Verhinderer hat.

Die Chance Schottland scheint vertan, zumindest formal. Aber vielleicht ergibt sich aus der Energie, die die Bevölkerung zuletzt dann auch noch mit enormer Wahlbeteiligung gezeigt hat, etwas, das über die Grenzen Schottlands hinaus wirkt. 'Europa der Regionen' wäre durchaus ein Konzept, das in diesem Sinne zum Vorteil für alle wird.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Europa #EU #Schottland #Euro #Regionen #Macht #Politik


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Finanzbranche in Schottland
Sollte sich Schottland beim Referendum am 18. September 2014 von Großbritannien mehrheitlich abspalten, d...

Virtuell ist Schottland unabhängig
Die eigene Domain macht es möglich: Zwar sind Länderdomains mit zwei Buchstaben definiert, mit .scot steh...

Der letzte König von Schottland
Eine Tour de Force für Forest Whitaker, der für seine Leistung einen Oscar gewann. Diese Adaption von Gil...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Europa | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Factcheck



Neu an der Wiener Börse



Tesla Model-X



Billigere Hotels



Gebrauchtwagenkauf



Garten im Frühling



Ostern


Brexit-Verlierer

Aktuell aus den Magazinen:
 Tesla im Test Was kann der flinke SUV mit Elektroantrieb?
 Luxus S-Klasse Mercedes zeigt die neue Spitze in China
 Adblocker mit Spenden gerechtfertigt Flattr wird an umstrittene Adblocker-Firma verkauft
 Wiener Wiesn im Prater Auch 2017 findet das Oktoberfest auf der Kaiserwiese statt
 MTV Music Awards 2018 Soll Wien Austragungsort der EMA werden?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net