Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Euroguide  

24.4.2018 10:57      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Kryptowährung für Erwachsene
Unilever geht aus London weg
Cent-Münzen abschaffen?
Große Insolvenzen 2018
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Kontakt mit Datenschutz


 
Journal.at Euroguide Geld
Geld  28.05.2015 (Archiv)

Bargeld: Abschaffung stößt auf Widerstand

Die im Zuge des Kontrollwahns der Regierungen geplante Abschaffung des Bargeldes kommt bei der Bevölkerung nicht gut an.

Ein Großteil der Bevölkerung hält trotz der Digitalisierung der Gesellschaft nichts von der Abschaffnung beziehungsweise vom Wegfall des Annahmezwangs für Bargeld, zeigt eine Studie aus Deutschland. Wie das Meinungsforschungsinstitut YouGov in seiner aktuellen Untersuchung erhoben hat, würden dies drei von vier Bundesbürgern (74 Prozent) ablehnen.

Die Diskussion um eine Aufhebung des Annahmezwangs für Bargeld bekommt nicht zuletzt durch die aktuelle Diskussion in Dänemark neuen Zündstoff. Dort müssen kleine Geschäfte und Cafés voraussichtlich ab dem kommenden Jahr keine Scheine und Münzen mehr annehmen. Trotz aller Kritik gegenüber dieser politisch festzulegenden Angelegenheit: Immerhin jeder Fünfte (21 Prozent) in Deutschland würde ein solches Gesetz befürworten.

Bargeld als Problem?

Regierungen denken daran, das Bargeld zurückzudrängen, um noch mehr Kontrolle ausüben zu können. Schwarzgeld und mehr Steuereinnahmen werden angeführt, mit der Kontrolle über Konten und Geldbewegungen erlangen die Behörden aber tiefe Eingriffe in die Privatsphäre aller Bürger. Wer einen Weg daran vorbei sucht, wird im Tauschhandel und fremden bzw. alternativen Währungen trotzdem fündig, das Argument der Vorteile gegen Kriminalität und Betrug ist daher nur vorgeschoben.



Rückendeckung bekommen die Befürworter des Wegfalls von Bargeld und des damit verbundenen Annahmezwangs aus dem wissenschaftlichen Lager: Top-Ökonomen hatten sich Mitte Mai für eine Abschaffung des Bargelds ausgesprochen und damit eine heftige Debatte ausgelöst. So hatte der Wirtschaftsweise Peter Bofinger argumentiert, dass ohne Bargeld die Märkte für Schwarzarbeit und Drogen ausgetrocknet werden könnten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Bargeld #Privatsphäre #Politik #Währungen


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Bargeldlos wird forciert
Die Kreditkartengesellschaft Visa will laut CEO Al Kelly 'Bargeld aus dem Geschäft drängen'. Erste Schrit...

PrivacyWeek 2016 im Volkskundemuseum
Datenschutz wird um so wichtiger, wenn die Digitalisierung immer mehr Bereiche unseres Lebens erfasst. Di...

Registrierkassenpflicht in Österreich 2016 - alle Details
Die meisten Details zur Steuerreform sind nun klar, die wichtigsten Eckdaten zur heiß besprochenen Regist...

Steuerreform: Firmenautos werden teurer
Die Dienstautos werden erneut weniger attraktiv: Mit der Steuerreform steigen die Kosten für die Nutzung ...

Zahlungsmittel: Bargeld
Kleine Beträge werden immer noch am liebsten mit Bargeld beglichen. Neue Zahlen zeigen, dass die Bedeutun...

Skandinavien soll ohne Bargeld auskommen
Das Argument: Bargeld ist ein verlockendes Relikt aus längst vergangene Tagen, das Kriminalität fördert. ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Geld | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net