Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Euroguide  

20.8.2017 03:54      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Bitcoin bei der Post
mehr...








AutoSzene 07/17


Aktuelle Highlights

Webinare gratis


 
Journal.at Euroguide Geld
Europa  08.03.2017 (Archiv)

Brexit-Fans sind die Verlierer

Just jene Regionen, die mehrheitlich für den Austritt aus der EU gestimmt haben, sind die größten Verlierer dieser Entscheidung.

Jene Teile Großbritanniens, die für den EU-Austritt gestimmt haben, dürften eher negative Auswirkungen des Brexits auf ihre wirtschaftliche Entwicklung zu spüren bekommen. Das hat eine aktuell im Journal 'Regional Studies' veröffentlichte Studie ergeben. Die vor dem Referendum gängige Darstellung von Brexit-Befürwortern, besonders London profitiere von der EU-Mitgliedschaft, ist demnach völlig absurd. Denn die Metropole ist viel weniger vom Handel mit der EU abhängig als die meisten Teile Großbritanniens.



Die EU nutzt angeblich den 'großstädtischen Eliten' Londons - das war eines der Hauptargumente von Brexit-Befürwortern. Die aktuelle Analyse eines britisch-niederländischen Teams, das neue Daten der World Input-Output Database zu regionalen Handelsstrukturen herangezogen hat, spricht aber eine völlig andere Sprache. Demnach sind britische Regionen mit Ausnahme Londons stark von der EU abhängig, sowohl was Fertigungs- als auch Dienstleitungs-Lieferketten betrifft. Während das Londoner BIP nur zu etwas mehr als sieben Prozent auf den EU-Außenhandel entfällt, liegt der Anteil in den meisten Regionen 50 bis 100 Prozent höher.

In eben jenen Regionen, die wirtschaftlich stärker von der EU abhängig sind, war der Anteil an Pro-Brexit-Stimmen laut der Studie höher. Das dürfte diese teils teuer zu stehen kommen. Denn unabhängig von der genauen Form der künftigen Handelsbeziehungen zwischen der EU und Großbritannien, dürften wirtschaftlich schwächere Teile des Vereinigten Königreichs deutlich schlechtere Aussichten haben, während London der Studie zufolge relativ wenig negative Auswirkungen zu spüren bekommen sollte.

Das Stimmverhalten beim Brexit-Votum war dem Team zufolge stark von lokalen wirtschaftlichen Verhältnissen und den gefühlten Auswirkungen der Globalisierung abhängig. Diese hat zu einer 'Geografie des Unmuts' geführt. Doch Wahrnehmung und Realität stimmen nicht überein - die Unzufriedenen dürften unter dem Brexit eher leiden. 'Den EU-Binnenmarkt zu verlassen, wird wahrscheinlich eine sehr große Herausforderung für die meisten Regionen, die für den Austritt gestimmt haben', so die Autoren abschließend.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Europa #Brexit #Studie


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Brain Drain aus England
Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien innerhalb von fünf Jahren knapp die Hälfte der derzeit...

Banker wollen vor Brexit weg
Viele ausländische Finanzfachleute der in London angesiedelten Geldhäuser Citigroup, Goldman Sachs und HS...

Inflation in England steigt
Die britische Währung verliert weiter an Wert. Allein im Februar kletterte die Inflationsrate auf 2,3 Pro...

Schwaches Pfund, hohe Aktienkurse
Britische Geschäftsführer dürfen sich trotz des nun auch im Parlament beschlossen Brexits zum Teil über d...

Britische Banken suchen Brexit-Lösungen
Die Ankündigung eines harten Brexit durch die britische Premierministerin Theresa May lässt viele Großban...

Brexit-Spam
Das Brexit-Votum der Briten hat nicht nur in Politik und Wirtschaft hohe Wellen geschlagen, sondern auch ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Europa | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Browser



Webinare gratis



Volvo V90 Cross Country



style.at Magazin 07/17



Test Cadillac CT6



grlz 07/17



BMW Alpina


Tuning Days Melk

Aktuell aus den Magazinen:
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox
 Fotomuseum in Wien? Galerien und Archive wären gut bestückt für neue Institution
 Heiße Filme, neue Videos Die Youtube-Channels zeigen Autos, Freizeit-Tipps und sexy Material.
 Streetview wieder in Österreich Google nach Datenschutzproblemen wieder auf der Straße

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net