Journal.at   26.10.2021 06:26    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Euroguide  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Mehr US-Bitcoin
Ransomware bedroht Unternehmen
Bargeldlos ist in
Social Investment
USA: Schuldenberg
Hello Bank geht zu Bawag/Easybank
Eurozone: Mehr Wachstum
Steuerservice von AmazonWegweiser...
Mehr Onlinebanking
Jobs für FreelancerWegweiser...
mehr...








BMW iX


Aktuelle Highlights

Was ist eine Hybrid-Konferenz?


 
Journal.at Euroguide Geld
Euro  10.02.2018 (Archiv)

Cent-Münzen abschaffen?

Immer mehr Menschen sprechen sich dafür aus, die kleinen Cent-Münzen abzuschaffen. Eine neue Studie untermauert die Forderung.

58 Prozent der Deutschen pfeifen auf die 1- und 2-Cent-Münzen. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Umfrage des Hamburger Marktforschungsinstituts Splendid Research unter 1.022 Personen. Bereits seit Jahren begrüßen viele Bundesbürger eine Abschaffung der mit Kupfer beschichteten Stahlmünzen.

Laut einer Mitteilung des Hamburger Researchers wird die ablehnende Haltung der Deutschen zu ihrem kleinsten Kleingeld größer. Das zeigt vor allem ein Blick auf die Statistik. So waren 2015 erst 53 Prozent für eine Abschaffung der platzraubenden Münzen. Ein Jahr später waren es bereits 57 Prozent. Nicht nur junge Menschen, sondern vor allem Ältere lehnen das Kleingeld ab. Der Erhebung nach steht vor allem die Altersgruppe der 60- bis 69-Jährigen den 1- und 2-Cent-Münzen kritisch gegenüber. Gründe: Zu klein und zu viel Platz in der Geldbörse.

Wenngleich die Abneigung gegenüber den kleinsten Münzen größer zu werden scheint, halten die Deutschen dem Bargeld die Treue. So ist es kaum verwunderlich, dass nach wie vor jeder Zweite seine Einkäufe am liebsten mit Hartgeld und Scheinen bar bezahlt. Auch wenn viele die kleinen Münzen am liebsten eher heute als morgen abgeschafft haben wollen, gilt dies nicht für die komplette Abschaffung des Bargeldes. Waren 2016 noch 14,2 Prozent für diesen Schritt, sind es der Umfrage aus diesem Jahr zufolge hingegen nur noch 12,9 Prozent - Tendenz weiter fallend.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Geld #Cent #Euro #Währung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Österreich liebt Bargeld
Nur jeder zehnte Österreicher könnte einer bargeldlosen Zukunft etwas abgewinnen. Das zeigt eine internat...

Die Glühbirne ist keine Diskussion wert!
Wie groß war der Aufschrei, als die Glühbirne vom Markt verbannt werden sollte. Nicht nur, dass es sie im...

Schwaches Pfund, hohe Aktienkurse
Britische Geschäftsführer dürfen sich trotz des nun auch im Parlament beschlossen Brexits zum Teil über d...

Pfund fällt weiter
Das britische Pfund wird nach dem Votum der Briten für einen Austritt des Landes aus der Europäischen Uni...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Euro | Archiv

 
 

 


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft

Aktuell aus den Magazinen:
 Silvesterpfad abgesagt Auch 2021 keine Veranstaltung zum Jahreswechsel in Wien
 Zensur in China Vertrauenswürdige Quellen als Filtermittel
 5fach-Jackpot bei Lotto 6 aus 45 4,2 Mio. Euro zusätzlich auszuspielen
 Mit Sicherheit weniger Umsatz User wollen Einfachkeit statt Sicherheit
 Vierfachjackpot und Jackpot Zwei Ränge im Lotto 6 aus 45 mit großen Gewinnen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple