Journal.at   15.6.2024 01:02    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Euroguide  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Zinssenkung in Europa
Geld und GeschlechtWegweiser...
Forschung bringt Risikokapital
Förderung für eAutos: THG-Quote erhaltenWegweiser...
mehr...








Porsche Solitude Revival


Aktuelle Highlights

Eventstream anbieten?


 
Journal.at Euroguide Geld
Europa  17.07.2019 (Archiv)

UK vor Rezession wegen Brexit

Großbritannien sieht sich seit der Finanzkrise 2007 dem größten Risiko einer Rezession ausgesetzt. Verantwortlich dafür ist neben dem globalen wirtschaftlichen Abwärtstrend vor allem die anhaltende Unsicherheit rund um den Brexit.

Zu dem Ergebnis kommt die Resolution Foundation. Der Londoner Thinktank fordert die Politik daher zu 'dringenden Maßnahmen' auf, um das Land vor massenhaften Jobverlusten zu schützen. 'Großbritannien erlebt technische Rezessionen, in denen die Wirtschaftsleistung in zwei aufeinanderfolgenden Quartalen zurückgeht, im Durchschnitt einmal pro Jahrzehnt', zitiert 'CNBC News' aus der aktuellen Analyse der Resolution Foundation. Im Unterschied zu bisherigen Konjunkturrückgängen könnte es das nächste Mal allerdings wesentlich schwieriger werden, weitreichende Schäden für die heimische Wirtschaft abzuwenden. Als Gründe hierfür nennt die unabhängige Denkfabrik vor allem die Unsicherheit in Bezug auf die weitere politische Führung im Land und deren Vorgehen beim EU-Austritt.

'Die letzten fünf Rezessionen haben einen wirtschaftlichen Impact produziert, der jedem Privathaushalt rund 2.500 Pfund an Verlust eingebracht hat und die Arbeitslosigkeit um eine Mio. nach oben schnellen ließ', heißt es. Bei der Krise 2007 habe die Bank of England aber schon das meiste Pulver verschossen, um weitere Abschwünge zu verhindern. 'Bei der nächsten Krise, die womöglich schon unmittelbar bevorsteht, werden die Verantwortungsträger klarerweise nicht mehr so viel Spielraum haben, um das Schlimmste zu verhindern', so James Smith, Forschungsleiter bei der Resolution Foundation.

Den Experten nach gibt es bereits jetzt mehrere besorgniserregende Anzeichen für einen Einbruch der britischen Wirtschaft. So hätten beispielsweise heimische Hersteller im Juni ihr schlechtestes Monatsergebnis seit mehr als sechs Jahren verbucht. Auch die Kreditnahme auf Konsumentenseite habe seit Juni die geringsten Zuwächse seit 2014 erreicht. Sogar die Bank of England hat sich vom Negativtrend bereits anstecken lassen und ihrerseits die eigene Prognose für ein Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal auf null heruntergeschraubt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Brexit #Rezession



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Briten finden kein Personal
Der Arbeitskräftemangel in Großbritannien ist in manchen Branchen bereits derart dramatisch, dass den Unt...

London wenig attraktiv
Die Zahl der EU-Bürger, die in Großbritannien nach Arbeit suchen, ist seit dem Brexit um mehr als ein Dri...

Mehrheit britischer Firmen in Brexit-Not
Drei von vier britischen Unternehmen sind nicht für den endgültigen Brexit Ende 2020 bereit. Vor allem di...

Brexit, Twitter und Fake News
Tweets zum Thema Brexit sind oft mit Vorsicht zu genießen. Denn laut einer Analyse des Cyber-Sicherheitss...

Kinderarmut durch Brexit
Die Kinderarmut in Großbritannien wird auf ein neues Allzeithoch klettern....

Brexit versus Wirtschaft
Der Brexit, ob soft oder hart, wird negative Auswirkungen auf die europäische Wirtschaft haben, inklusive...

Brexit kostet 40 Mrd. Pfund
Der Brexit wird Großbritannien Unmengen an Geld kosten - egal, ob harter oder weicher Ausstieg, sagen Exp...

Brexit-Fans sind die Verlierer
Just jene Regionen, die mehrheitlich für den Austritt aus der EU gestimmt haben, sind die größten Verlier...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Europa | Archiv

 
 

 


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple