Journal.at   9.12.2022 09:56    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Euroguide  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Ex-Jägermeister-Brennerei in Graz insolvent
Afrika und die EU
Kongress zu Society 5.0 in WienWegweiser...Video im Artikel!
Regulierung für Buy now - Pay later
Briten hart getroffen
Öffentlich-Rechtliche kommen gut an
mehr...








Advent in Radstadt 2022


Aktuelle Highlights

Wey Coffee 01


 
Journal.at Euroguide Geld
Europa  04.08.2022

Briten hart getroffen

Großbritannien muss den stärksten wirtschaftlichen Negativtrend in den Reihen der G7-Länder verkraften, wie ein Bericht des Internationalen Währungsfonds (IWF) zeigt.

Demzufolge muss die ursprüngliche Wachstumsprognose von April für das Vereinigte Königreich von 1,2 Prozent nun bereits auf nur noch 0,5 Prozent Zuwachs im kommenden Jahr zurückgeschraubt werden.

'Die globale Wirtschaft entwickelt sich zum ersten Mail seit 2020 rückläufig. Verantwortlich dafür sind vor allem COVID-19 und der Krieg in der Ukraine', heißt es im aktuellen IWF-Bericht. Dieser verweist unter anderem auf ein einbrechendes beziehungsweise schwaches Wachstum in Ländern wie Großbritannien, den USA, China und anderen EU-Nationen. 'Die Welt könnte bald an der Schwelle zu einer globalen Rezession stehen', warnen die Experten.

'Die Weltwirtschaft muss sich auf eine zunehmend düsterere und unsicherere Zukunft einstellen', so Pierre-Olivier Gourinchas, Economic Counsellor und Director of Research beim IWF. Dazu gehöre beispielsweise auch ein weiteres Ankurbeln der Inflation. Diese soll den Experten zufolge auch in reicheren Ländern bis auf einen Wert von 6,6 Prozent nach oben klettern. In Entwicklungsländern sollen sogar bis zu 9,5 Prozent erreicht werden. 'Eine derart hohe Inflation stellt ein Risiko für die derzeitige und künftige makroökonomische Stabilität dar. Ihre Bekämpfung muss das oberste Ziel sein', so Gourinchas.

Die Wahrscheinlichkeit einer Rezession in den G7-Staaten - Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, die USA und Großbritannien - sieht der IWF aktuell bei knapp 15 Prozent. Das ist fast vier Mal so hoch wie normalerweise. 'Während sich Großbritannien dieses Jahr noch relativ gut halten kann, wird die überdurchschnittlich hohe Inflation, die hier schneller als in Europa oder den USA voranschreitet, aber schon 2023 ihren Tribut fordern', ist der IWF-Experte überzeugt.

Ein wesentlicher Faktor für den besonders negativen Ausblick auf der britischen Insel ist auch deren extreme Abhängigkeit von fossilen Energieträgern, wie der IWF festhält. Diese machen in Großbritannien fast drei Viertel des gesamten Energie-Mixes aus, während in der EU nur rund die Hälfte aus diesem Bereich kommt. 'Das hat das Land sehr anfällig für die Auswirkungen des gegenwärtigen Preisschocks werden lassen', meint Gourichas.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Wirtschaft #UK #Krise #Rezession



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
US-Rezession
Die überwiegende Mehrheit der US-Firmenbosse bezweifelt, dass die Wirtschaft mit historisch gesehen große...

Inflation verunsichert
Fast jeder zweite Österreicher sorgt sich, Opfer eines Online-Betrugs zu werden, wie eine Studie der Zahl...

Whiskey wird teurer
30 Prozent der schottischen Whisky-Hersteller erwarten, dass sich die Energiekosten in den nächsten zwölf...

USA: Langsameres Wachstum
Ähnlich wie in anderen Ländern ist auch in den USA das wirtschaftliche Wachstum des Verarbeitenden Gewerb...

Britische KMU am Abgrund
Um die 20 Prozent der britischen Kleinunternehmen wird es Ende 2022 nicht mehr geben. Dieser düstere Ausb...

Briten finden kein Personal
Der Arbeitskräftemangel in Großbritannien ist in manchen Branchen bereits derart dramatisch, dass den Unt...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Europa | Archiv

 
 

 


Peugeot 408


Youtube Handles 2022


Jaguar-Jubiläum


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple