Journal.at   24.2.2024 17:51    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Euroguide  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Aktien mit KI verstehen
25 Jahre EuroVideo im Artikel!
Konsumkredite gefährlich
Lage der Wirtschaft
mehr...








50 Jahre Golf


Aktuelle Highlights

VW ID7 e-Kombi


 
Journal.at Euroguide Geld
Börse  08.02.2024

Aktien mit KI verstehen

Maschinelles Lernen kann Aktienrenditen besser vorhersagen. Die Künstliche Intelligenz (KI) nutzt umfangreiche Finanzdaten und smarte Methoden, um Infos zu kombinieren und Schlüsse zuzulassen, ob eine Investition wahrscheinlich profitabel sein wird.

Zu diesen Daten zählen die Kapitalmarktanomalien, betonen KI-Forscher der Rheinland-Pfälzischen Technischen Universität Kaiserslautern-Landau. 'Über 400 von ihnen, die in den letzten Jahren von führenden Finanzjournalen identifiziert wurden, werden als vorhersagbar für Aktienrenditen angesehen', erklärt Studienautor Vitor Azevedo. Fachleute bezeichnen solche Variablen, die eine über- oder unterdurchschnittliche Kursentwicklung einer Aktie erklären können, als Faktoren. Ein Beispiel ist das relativ bekannte 'Kurs-Gewinn-Verhältnis' (KGV) einer Aktie.

Sogenannte Value Strategien können diese Kennzahl nutzen, um in (vermeintlich) preisgünstige Aktien mit niedrigem KGV zu investieren. Aber auch der 'Short-Term-Reversal'-Effekt wäre hier zu nennen, bei dem Aktien mit den niedrigsten Renditen des letzten Monats im darauffolgenden Monat tendenziell stärker zulegen als jene mit den höchsten Renditen, heißt es.

In der Studie wollten Azevedo, Sebastian Müller von der TU München und Sebastian Kaiser von der Beratungsfirma Roland Berger herausfinden, ob KI diese Fragen beantworten kann. 'Traditionelle Methoden wie Regressionsanalysen haben in diesem Zusammenhang ihre Grenzen. Deshalb haben wir Methoden des maschinellen Lernens verwendet, die fähig sind, komplexe Beziehungen innerhalb großer Datensätze aufzudecken', so Azevedo.Dazu analysierten sie 1,9 Mrd. Anomalie-Beobachtungen in 68 Ländern in den Jahren 1980 bis 2019.

'Wir haben gesehen, dass diese KI-Modelle signifikant besser als herkömmliche Methoden sind. Die maschinellen Lernmodelle können Aktienrenditen mit bemerkenswerter Genauigkeit vorhersagen. Sie erzielen monatlich eine durchschnittliche Rendite von bis zu 2,71 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren mit einer monatlichen Überrendite von etwa einem Prozent', unterstreicht Azevedo.

Finanz-Manager könnten die Methode künftig beispielsweise nutzen, um neue Aktienpreismodelle zu entwickeln. Dabei raten die Kaiserslauterer und Münchner Wirtschaftswissenschaftler unter anderem dazu, die Daten vorher sorgfältig aufzubereiten, um zum Beispiel Ausreißer und fehlende Werte korrekt einzubeziehen. Dies sei vor allem beim Arbeiten mit internationalen Daten wichtig.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Aktie #Börse #KI #AI #Forschung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
KI sucht die Eskalation
Ließe man Verteidigungs- und Angriffskriege von Künstlicher Intelligenz (KI) planen, wie sie das US-Unter...

Openbanking bei Fintechs
FinTechs setzen verstärkt auf Connected Commerce, Open-Banking, Embedded Finance und Echtzeitzahlungen, w...

Börse-Boom
Trotz globaler Corona-Krise haben zwischen April und Juni 2021 weltweit 589 Unternehmen den Sprung an die...

Riskante ETF
Eine relativ neue Art börsengehandelter Fonds (ETFs, exchange-traded funds) kann speziell unerfahrene Inv...

Millionäre durch die Bank
Über Nacht völlig unverhofft zum Multimillionär geworden: Was wie aus einem Hollywood-Film klingt, war fü...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Börse | Archiv

 
 

 


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift


Doro: Conqueress

Aktuell aus den Magazinen:
 ID 7 Tourer der e-Kombi von VW
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend
 Golf 2024 Facelifting für 8

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple